Patellaspitzensyndrom

 Das Patellaspitzensyndrom (Jumper's...

Das Patellaspitzensyndrom (Jumper's Knee, Patellar tendinitis) entsteht, wenn die Kniescheibensehne (Patellasehne) durch wiederholte, ungewohnte und / oder heftige Zugbeanspruchungen gereizt wird. Vor allem bei sprungintensiven Sportarten (Basketball, Volleyball, Hochsprung, Weitsprung), bei Aktivitäten mit vielen Stop-and-Go-Bewegungen (Tennis, Badminton) oder schnellen Richtungswechseln (Fußball, Handball), aber auch bei Läufern ist das Patellaspitzensyndrom keine Seltenheit.


Daher wird das Beschwerdebild auch als Springerknie (Jumper's knee) oder Läuferknie (Runner's Knee) bezeichnet. Die Schmerzen machen sich im Bereich der Kniescheibenspitze bemerkbar. Anfänglich verspürt man den Schmerz meist nur nach der Belastung. Im weiteren Verlauf treten die Schmerzen auch während des Sports oder auch bei Alltagsbelastungen, wie beispielsweise beim Treppensteigen oder nach langem Sitzen auf. Hier können spezielle Bandagen, wie die Genumedi PSS Kniebandage, die Patellasehne entlasten und Schmerzen reduzieren. Gezielte Übungen tragen dazu bei die Patellasehne zu stärken.


Quelle: www.medi.de

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2



LiveZilla Live Chat Software
4.8 / 5.00 of 1227 vitego-shop.de customer reviews | Trusted Shops