Thrombose

 Bei einer Thrombose verstopft ein...

Bei einer Thrombose verstopft ein Blutgerinnsel (Thrombus) ein Blutgefäß, so dass nur noch wenig oder gar kein Blut mehr durch das Gefäß fließen kann. Bei einem Verdacht eine Thrombose sollten Sie deshalb unbedingt Ihren Arzt aufsuchen!

Thrombosen bilden sich primär in den Bein- und Beckenvenen, weshalb man oft von einer tiefen Beinvenenthrombose spricht. Diese Adern sammeln das Blut aus Füßen, Beinen und Becken und leiten es zurück zum Herzen. Eine tiefe Beinvenenthrombose muss umgehend medizinisch behandelt werden, denn gerade wenn die tief liegenden Beinvenen betroffen sind, kann eine Lungenembolie entstehen.

Dabei löst sich in der betroffenen Vene ein Thrombus und gelangt mit dem Blutfluss in die Lunge. Dort kann er ein Gefäß verstopfen. Geschieht dasselbe hingegen in einer der oberflächlichen Beinvenen, muss der Pfropf erst in Richtung der tiefen Beinvenen wandern und ist somit weniger riskant.

Quelle: www.medi.de

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1



LiveZilla Live Chat Software