Sehnenscheidenentzündung

 Sehnen verlaufen an den Stellen, an...

Sehnen verlaufen an den Stellen, an denen sie einer besonders großen Belastung oder Reibung ausgesetzt sind, innerhalb von Sehnenscheiden. Wenn sich diese Schutzhülle entzündet, spricht man von einer Sehnenscheidenentzündung. Mit konservativen Behandlungsmethoden lässt sie sich gut in den Griff kriegen.

Sehnenscheiden - das sind mit einer Schmierflüssigkeit gefüllte Bindegewebsschläuche, die die Sehnen wie ein Tunnel umgeben. Die Sehnen selbst sind von einer Haut, der Sehnenhaut, umhüllt.

Wenn sich diese entzündet oder durch eine andauernde Überbelastung verändert, treten ziehende Schmerzen im Verlauf der Sehne auf. Überwiegend ist die Ursache eine Überbelastung der Sehne, aber auch eine entzündliche Gelenkerkrankung kann die Beschwerden verursachen.

Am häufigsten sind dabei die Sehnen des Handgelenks betroffen, jedoch können die Beschwerden auch durchaus an jeder anderen Sehne auftreten, sofern sie in einer Sehnenscheide verläuft. Die Entzündung der Sehnenscheiden entsteht dabei in aller Regel nicht durch eine Infektion, sondern in Folge einer dauernden Überbeanspruchung.

Quelle: www.medi.de

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4



LiveZilla Live Chat Software