Golfarm

 Man muss kein Sportler sein, um...

Man muss kein Sportler sein, um einen Golfarm zu entwickeln. Häufig wiederkehrende Belastungen bei der Arbeit und im Alltag reichen oft schon aus, um eine "Epicondylitis humeri ulnaris", so die medizinisch korrekte Bezeichnung, hervorzurufen. Diese führt zu einer schmerzhaften Reizung und zur Entzündung von Muskelansätzen am Oberarmknochen, was oft erhebliche Einschränkungen für die Betroffenen mit sich bringt. Bei frühzeitiger Behandlung sind die Heilungsaussichten aber gut und eine Operation ist meist nicht nötig.

Quelle: https://www.bauerfeind.de/de

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3